Neues aus dem Kiez beim Bürger-Stammtisch in der Wilhelmstadt

Wandgemälde in der Wilhelmstadt
Wandgemälde in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)

Es bleiben weiter Fragen für den Kiez

Wandgemälde in der Wilhelmstadt
Wandgemälde in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)

Die SPD Wilhelmstadt lädt am Mittwoch 14. September 2016 zu ihrem nächsten Stammtisch im Kiez. Kurz vor den Berliner Wahlen können Sie in lockerer Runde mit Christian Haß, seinen KollegInnen aus dem Spandauer Bezirksparlament und dem Wahlkreis-Abgeordneten Daniel Buchholz ins Gespräch kommen.

Zu diskutieren gibt es vieles, denn in der Wilhelmstadt tut sich was. Auf dem Gelände der alten Post-Filiale in der Klosterstraße rückt die Neugestaltung des Schandflecks in greifbare Nähe. Der Radweg am Havelufer wird ausgebaut und die neue Freizeitsportanlage am Südpark ist gerade im Sommer ein echter Anziehungspunkt.

Bei vielen Verbesserungen hilft die finanzielle Förderung aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Zentren“. So gibt es für Hofbegrünungen in der Wilhelmstadt auf Antrag Fördermittel, das bewegt etwas vor der Haustür und stärkt das Nachbarschaftsgefühl. Doch es bleiben weiter Fragen für den Kiez. Wann schließen endlich die vielen Spielhallen? Wie kann das Leben und Arbeiten in der Wilhelmstadt weiter attraktiver werden? Wie bleiben die Wohnungen bezahlbar?

Beim regelmäßigen Bürger-Stammtisch der SPD vor Ort gibt es die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre über diese und weitere Themen direkt mit Landes- und Bezirkspolitikern der SPD zu diskutieren. Ob vor oder nach der Wahl: Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Mittwoch, 14. September 2016, 19.00 Uhr

  • Restaurant-Kneipe „Kö Reloaded“
  • Metzer Platz,
  • 13595 Berlin-Spandau

Von Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist