Spandau, ein Bezirk der Vielfalt und der Chancengleichheit

Diversity-Tag in der Altstadt

Tag der Vielfalt in Spandau (Foto: Ralf Salecker)
Tag der Vielfalt in Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Die bunte Mischung von Menschen unabhängig ihrer Herkunft, des Geschlechts, der Religionszugehörigkeit, ob beeinträchtigt oder nicht, ob alt, ob jung, ist dem Bezirk willkommen. Die gleichberechtigte Teilhabe und Partizipation aller Menschen wird in Spandau gelebt.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank eröffnet am Dienstag den 3.6.2014 um 15:00 Uhr in den eigens dafür bereitgestellten Pagoden auf dem Marktplatz in der Spandauer Altstadt die Veranstaltung „Tag der Vielfalt“. Danach folgt in der Zeit von 15:00 – 16:15 der „Rundgang der Vielfalt“ durch die Altstadt Spandau.

Rundgang der Vielfalt

Gemeinsam mit den Bezirksbeauftragten für Integration und Migration, Frauen und Gleichstellung und Menschen mit Behinderung und Senioren (Frau Ahonen, Herr Segina und Herr Laufmann) werden markante Punkte anspaziert und vorgestellt, die aus Diversity-Aspekten interessant sind, z.B. Orte (inter-)kultureller Begegnungen, das Haus, in dem im Mittelalter die Spandauer Hebammen praktizierten und das jetzt mit einer Gedenktafel für einen männlichen Arzt, der nur kurz vor Ort lebte, versehen ist, barrierefreie öffentliche Räume etc.. Als Gäste sind hier auch die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und die Migrationsbeauftragte des Spandauer Jobcenters zugegen.

Ziel des Rundgangs ist wieder das Diversity-Zelt auf dem Marktplatz. Von 16:30 bis 18:00 Uhr gibt es weitere Informationen über „Das vielfältige Spandau“.

Nach einem persönlichen Grußwort der zur Veranstaltung erwarteten Senatorin Frau Kolat präsentiert Bezirksbürgermeister Kleebank die Verwaltung als „best practice“ Beispiel für ein diverses Miteinander (Umsetzung Frauenförderplan, Umsetzung der UN-BRK administrativ – Aktionsplan, Diskussion zur Erstellung eines Diversity-Konzepts für den Bezirk).

Die Bezirksbeauftragten zeigen ihre Aufgaben, Erreichtes und Pläne und Vertreter/innen der Beiräte in ihrer Funktion als Bezirksamtsgremien (Frauenbeirat, Behindertenbeirat und Integrationsbeirat) stellen sich und ihre Arbeit vor. Außerdem werden alle Beteiligten den Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Vielfalt Rede und Antwort stehen.

Die Bezirksbeauftragten Frau Ahonen, Herr Segina und Herr Laufmann begrüßen die Begehung des Diversity-Tages in ihrem Bezirk:

„Das Konzept eines vielfältigen, toleranten und lebenswerten Spandaus setzen wir in unserer täglichen Arbeit Stück für Stück um. Dabei ist unsere Zusammenarbeit aufgrund der vielen Schnittstellen und der Ganzheitlichkeit des Konzepts Grundlage für ein gutes Ergebnis. Da wir nun auch räumlich zusammengerückt sind, und das gemeinsame Beauftragtenzentrum im Rathaus bezogen haben – das erste berlinweit übrigens – gewinnt die gemeinsame Arbeit noch weiter an Dynamik.“

Als verbindliches Zeichen zur langfristigen und nachhaltigen Umsetzung des Konzepts eines vielfältigen Spandaus wird Bezirksbürgermeister Kleebank für das Bezirksamt Spandau die ‚Charta der Vielfalt‘ vor Ort feierlich unterschreiben. Die Urkunde wird dann von der Beauftragten für Integration der Bundesregierung, Frau Özoguz, in ihrer Funktion als Vorstandsmitglied der Charta der Vielfalt e.V. entgegengenommen werden.

Tag der Vielfalt in der Spandauer Altstadt

  • 3.6.2014
  • 15 bis 19 Uhr
  • Marktplatz

About pressemitteilung