Spandau – Fahrbahnarbeiten in der Gartenfelder Straße

Asbesthaltiges Fugenmaterial der Betontragschicht muss entfernt werden

Das Tiefbauamt Spandau hat mit dem 6.9.2010 die Fahrbahnarbeiten in der Gartenfelder Straße zwischen Paulsternstraße und Haus – Nr. 28/29 aufgenommen.
Die derzeitige Fahrbahnkonstruktion wird in einer Dicke von 12 cm abgetragen und die Asphaltdeck- und Binderschicht erneuert. Zeitgleich erfolgt im Knotenbereich Paulsternstraße / Gartenfelder Straße der Ausbau der vorhandenen Gleisanlage.
In Teilbereichen der Fahrbahn ist es erforderlich, asbesthaltiges Fugenmaterial der Betontragschicht zu entfernen. Die Vorbereitung und Durchführung der Arbeiten zur Beseitigung der asbesthaltigen Teile erfolgt unter Hinzuziehung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin. Persönliche Schutzmaßnahmen sind lediglich für die mit dem Ausbau des asbesthaltigen Materials Beschäftigten erforderlich.
Ein besonderer Schutz für die Anwohner ist nicht erforderlich. Eine Gefährdung für die Anwohner liegt zu keinem Zeitpunkt vor.
Die Berliner Wasserbetriebe werden zeitgleich Regulierungsarbeiten an ihren Anlagen durchführen.
Die Arbeiten werden in 4 Bauabschnitten durchgeführt. Der Verkehr wird, bis auf kurzzeitige Einschränkungen im Kreuzungsbereich Saatwinkler Damm, einspurig geführt. Die Linienführung der BVG bleibt, bis auf das zeitweise Verlegen von Haltestellen in unmittelbarer Nähe des Baufeldes, von den Bauarbeiten unberührt.

Die Arbeiten werden voraussichtlich Mitte November 2010 abgeschlossen sein.
Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen ca. 510.000,00 €.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist