Spandau, Haselhorst – Bau einer Spielhalle gestoppt

Bauaufsicht verhindert neue Spielhalle in Haselhorst

Ein für den Ortsteil Haselhorst vorgesehener Bau einer Spielhalle wurde am Freitag durch die bezirkliche Bauaufsicht gestoppt.

Entgegen allen Vorschriften sind in zwei Ladengeschäften Bauarbeiten mit dem Ziel der Zusammenlegung aufgenommen worden, die keine Genehmigung zur Grundlage haben.

Weder wurde durch das Ordnungsamt eine Genehmigung zum Betreiben einer Spielhalle erteilt, noch liegt eine ausführbare Baugenehmigung des Bezirkes vor.

Baustadtrat Carsten-Michael Röding führt aus:

„Die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zeigt, dass in Bezug auf die Zunahme der Spielhallen an einem Strang gezogen wird. Soweit es gewerbe- und planungsrechtlich möglich ist, müssen diese Art von Vergnügungsstätten in reinen Wohngebieten ausgeschlossen werden.
Planungsrechtlich unbedenklich und sicherlich von größerer Akzeptanz bei den Haselhorstern wäre ein so genannter Tante-Emma-Laden oder eine ähnliche Einrichtung für den täglichen Bedarf!“

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist