Spandauer Pfingstkonzert an der Scharfen Lanke vom 7. bis 9. Juni

Auf zum musikalischen Wochenende in der Wilhelmstadt

Schreitendes Mädchen, eine Bronce-Statue von Fritz Röll an der Scharfen Lanke (Foto: Ralf Salecker)
Schreitendes Mädchen, eine Bronce-Statue von Fritz Röll an der Scharfen Lanke (Foto: Ralf Salecker)

Da, wo die wichtigste West-Ost-Straße – die Heerstraße – den Nord-Süd-Lauf der Berliner Havel schneidet kann man sich am Pfingstwochenende auf ein ebenso traditionsreiches wie erlebenswertes Stadtfest freuen. Das „Spandauer Pfingstkonzert an der Scharfen Lanke“ – nur wenige Meter von der BVG-Bushaltestelle „Alt Pichelsdorf“ entfernt – lädt alle Hauptstädter und ihre Gäste von Samstag bis Montag ein.

Zum Auftakt am Samstagabend rockt „Ageless“, am Sonntagmorgen freuen sich viele auf das unüberhörbare Wecken mit Blasmusik!

Die Spandauer Wilhelmstadt lädt mit buntem Programm und zwei bekannten Berliner Blasorchestern ein. Das Spandauer Blasorchester 1960 e.V. musiziert am Pfingstsonntag ab 9 Uhr, das Britzer Blasorchester am Pfingstmontag ab 11 Uhr. „Berlin Beat Club“ am Sonntag- und Larry Schuba am Montagnachmittag sorgen für das musikalische Kontrastprogramm in einer der schönsten frühsommerlichen Landschaften Berlins. Zahlreiche Spezialitäten- und Imbissstände runden das Angebot ab.

Bühnenprogramm:

Samstag, 7. Juni 2014

  • 19 Uhr: Ageless

Sonntag, 8. Juni 2014

  • 9 Uhr: Spandauer Blasorchester 1960 e.V.
  • 10 Uhr: Pfingstgruß des Spandauer Bezirksbürgermeisters Helmut Kleebank
  • Anschließend: Spandauer Blasorchester 1960 e.V.
  • 14:30 Uhr: Berlin Beat Club

Montag, 9. Juni 2014

  • 11 Uhr: Britzer Blasorchester
  • 15 Uhr: Larry Schuba

About pressemitteilung