Wahl des Bundespräsidenten

Ergebnis 1. Wahlgang der Bundesversammlung

Die Überraschung ist groß!

Eine deutliche Ohrfeige für die Bundeskanzlerin!

In der Bundesversammlung hatten 1.244 Delegierten ihre Stimme abzugeben.

  • Gültige Stimmen: 1241
  • Ungültige Stimmen: 1
  • Enthaltungen: 13 Stimmen
  • Joachim Gauck: 499 Stimmen
  • Christian Wulff (Kandidat der CDU): 600 Stimmen – 23 Stimmen weniger als für die absolute Mehrheit von 623 Stimmen
  • Luc Jochimsen (Kandidatin der LINKEN): 126 Stimmen
  • Frank Rennicke (Kandidat der NPD): 3 Stimmen

Schwarz-Gelb hat in der Bundesversammlung 644 Sitze – 21 Stimmen mehr als die absolute Mehrheit. Eine merkbare Anzahl, nämlich 44 Wahlfrauen und Wahlmänner von CDU, CSU und FDP haben ihn nicht gewählt. Gauck hat dagegen mindestens 27 Stimmen aus dem bürgerlichen Lager erhalten.

Im 2. Wahlgang ist zur Wahl die absolute Mehrheit notwendig. Dieser findet um 15:15 statt.

Es wird spannend!

Wählen die „Abweichler“ bei Schwarz-Gelb im zweiten Wahlgang anders, nachdem sie im ersten ihren Denkzettel gesetzt haben?

Bleiben die LINKEN bockig und beharren auf ihrer Kandidatin?

Zieht die Kandidaten der LINKEN im möglichen 3. Wahlgang aus strategischen Gründen ihre Kandidatur zurück?

Wird es einen dritten Wahlgang geben?

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist