Seite auswählen

Lebendiger Advent im Falkenhagener Feld

Weihnachtsgeschichte als Puppenspiel in der Jeremia-Gemeinde (Foto: Ralf Salecker)

Weihnachtsgeschichte als Puppenspiel in der Jeremia-Gemeinde (Foto: Ralf Salecker)

Weihnachtsgeschichte als Puppenspiel in der Jeremia-Gemeinde (Foto: Ralf Salecker)

Weihnachtsgeschichte als Puppenspiel in der Jeremia-Gemeinde (Foto: Ralf Salecker)

Weihnachtsgeschichte als Puppenspiel in der Jeremia-Gemeinde (Foto: Ralf Salecker)

Weihnachtsgeschichte als Puppenspiel in der Jeremia-Gemeinde (Foto: Ralf Salecker)

Bis zu 4 Meter große Marionetten erzählen die Weihnachtsgeschichte am 17. Dezember 2015 um 18:30 Uhr auf dem Vorplatz der Jeremiakirche am Henry-Dunant-Platz im Falkenhagener Feld.
Hört man sich die Aussagen einiger Politiker aber auch eines Teils der Bevölkerung an, würden es Maria und Joseph in der heutigen Zeit recht schwer haben, eine Unterkunft zu bekommen.
Rund 20 Minuten dauert das feierliche Schauspiel der biblischen Weihnachtsgeschichte. Es ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der Adventszeit im Falkenhagener Feld. Wenn ringsum alles dunkel ist, erscheinen die rund 4 Meter großen Marionetten vor der Kirche. Rund ein Dutzend Puppenspieler lassen sie lebendig werden.
Nur ein paar Lichter strahlen diese an und lassen so die poetische Inszenierung noch geheimnisvoller erscheinen. Mit ihrer enormen Größe ragen sie weit über die Köpfe der staunenden Zuschauer hinaus. Weder Regen noch Kälte sind ein Hinderungsgrund. Jahr für Jahr kommen mehr hinzu um die Atmosphäre dieser alten Geschichte zu genießen.

Weihnachtsgeschichte im Rahmen des lebendigen Adventskalenders
vor der Jeremiakirche am Henri-Dunant-Platz
17. 12. Do.: 18.30 Uhr
Evangelische Jeremia-Kirchengemeinde
Burbacher Weg 2
13583 Berlin
Telefon: (030) 372 30 85
www.ev-jeremia-gemeinde.de

 

Fotoimpressionen der Weihnachtsgeschichte mit Riesenmarionetten