PfS_W_Sommer_3144

10 Jahre Partner für Spandau

30. Juli 2011
17:00

Ein paar Zahlen am Vorabend der Jubiläumsfeier

Spandauer Altstadtfest und Weinsommer, Berlin-Spandau
Spandauer Altstadtfest und Weinsommer, Berlin-Spandau

Im Vorfeld der Jubiläumsfeier vom 30. Juli kann Partner für Spandau Gesellschaft für Bezirksmarketing mbH (PfS) zum 10. Gründungstag des Unternehmens eine beeindruckende Bilanz zum Thema Stadtfeste ziehen: Seit Gründung der GmbH hat Partner für Spandau bis zum heutigen Zeitpunkt an insgesamt 360 Kalendertagen 50 verschiedene große Stadtfeste in Berlin-Spandau organisiert. Setzt man jeden Veranstaltungstag von „A“ wie Altstadtfest bis „W“ wie Weihnachtsmarkt mit nur durchschnittlich neun Fest-Stunden an, dann kommt man auf 3.240 Stunden oder rein rechnerisch 135 Tage, an denen man unter der Federführung von Partner für Spandau hätte quasi non-stop einen Stadtfest-Marathon erleben können. „Diese Zahlen haben uns selbst überrascht. Noch beeindruckender wird es, wenn man die geschätzten Besucherzahlen addiert und so insgesamt auf 21,5 Millionen Gäste auf unseren Festen kommt“, schätzt Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer von PfS, ein.
Aber auch qualitativ fällt die Bilanz der Marketinggesellschaft positiv aus und könnte unter der Überschrift stehen:

Positives weiterführen und Zukunftsweisendes wagen!

Das heißt zum Beispiel in Hinblick auf die Stadtfeste, dass Traditionsfeste wie der Spandauer Weihnachtsmarkt und der St. Englmar –Tag (seit 2009 Bayern-Tag) weiterentwickelt und neue Events profiliert wurden. Seit 2003 veranstaltet Partner für Spandau mit dem Havel- und dem Altstadtfest mehrtägige sommerliche Stadtfeste, die überregionale Bedeutung erlangten. In den letzten Jahren kamen mit dem Usedom- und Brandenburg-Tag neue Termine hinzu, die nach Meinung der regionalen Tourismus-Partner sehr erfolgreich waren und Tradition werden sollen. Mit der Übernahme des Pfingstkonzertes an der Scharfen Lanke durch Partner für Spandau konnte ab 2009 der Fortbestand dieser traditionsreichsten Spandauer Veranstaltung gewährleistet werden. Zukünftig ist ein Engagement an ähnlich bekannten Veranstaltungsorten im Spandauer Süden, zum Beispiel dem Kladower Hafen, vorstellbar.

Das  Schwergewicht unter den Spandauer Stadtfesten war, ist und bleibt freilich der Spandauer Weihnachtsmarkt. Im Jahr 2009 von der Süddeutschen Zeitung als einziger norddeutscher Weihnachtsmarkt unter den „Top 5“ in Deutschland gelistet zieht der Spandauer Weihnachtsmarkt alljährlich rund 1,8 Millionen Besucher an. In der Verantwortung der Partner für Spandau GmbH haben sich vor allem die Schau- und Mitmachelemente des vorweihnachtlichen Markttreibens verstärkt: Mittelaltermarkt mit vorführendem Handwerk, Kinderweihnachtsmarkt und tägliches Bühnenprogramm stehen unter anderem dafür. Das hat sich auch außerhalb der Landesgrenzen der Bundesrepublik herumgesprochen: Auf dem europäischen Kongress der Weihnachtsmarkt-Veranstalter im Februar 2010 in Salzburg war der Geschäftsführer von Partner für Spandau als einer der Hauptreferenten eingeladen.

Partner für Spandau hat in den zehn vergangenen Jahren auch zunehmend dafür gearbeitet, dass die Spandauer Altstadt nicht nur in den vier Vorweihnachtswochen eine anziehende „Marke“ für den Bezirk darstellt. Mit den verschiedensten Projekten – Kleinbahn „Hans Dampf“, Kinder- und Familienfestival, Public Viewing zur Fußball-WM 2006, Auszeichnungen von besonders familienfreundlichen Unternehmen – wurde die Spandauer Altstadt belebt. Neuestes Beispiel dafür ist die im Rahmen der Kampagne „Raum für Kinderträume“ gemeinsam mit der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau und dem Bezirksamt initiierte Aufstellung von Großspielgeräten zur kostenlosen Nutzung an den Sommer-Samstagen auf dem Markt.

Aber die Arbeit von PfS reduziert sich selbstverständlich nicht nur auf das Marketing für die Altstadt. Jährlich unterstützt die Gesellschaft rund anderthalb Dutzend verschiedene zentrale und dezentrale Spandauer Aktivitäten in Bewerbung und Durchführung. Südparkfest und Sportlerehrung, Kunstbörse und Kladower Christkindl Markt und viele weitere gehören dazu.
Sehr gut haben sich die Kontakte zur Spandauer Wirtschaft entwickelt – nicht nur, weil die Vereinigung Wirtschaftshof Spandau Hauptgesellschafter der Partner für Spandau GmbH ist. Mit Unternehmen wie dem Schuhhaus EGA, Juwelier Brose, der Florida Eiscafé KG Olaf Höhn oder Karstadt Spandau gibt es anlassbezogen eine sehr vielfältige Zusammenarbeit. Mit den Spandau Arcaden wird seit mehreren Jahren auf Basis einer Kooperationsvereinbarung zusammengearbeitet. Traditionell gute Kooperationsbeziehungen bestehen zum Evangelischen Kirchenkreis Berlin-Spandau, speziell der Gemeinde St. Nikolai und dem Evangelischen Johannesstift.

PfS hat in zwei eng miteinander verknüpften Europa-Projekten in den Jahren 2005 bis 2007 Basisarbeit für die touristische Profilierung Spandaus geleistet. Die Gesellschaft beteiligt sich an der alljährlichen Spandau-Präsentation am Berlin-Stand auf der ITB und an der Reisemesse Spandau.

Nahezu folgerichtig betreibt die Marketinggesellschaft seit Januar 2009 die Tourist-Information Berlin-Spandau im Gotischen Haus. Berlins ältester Profanbau wurde seitdem denkmalgerecht zur modernen Serviceeinheit umgebaut und erstmals in seiner über 500jährigen Geschichte Menschen mit Behinderung zugänglich gemacht. Mit erweiterten Öffnungszeiten und umfangreicherem Ticketverkauf, einem von Besuchern nutzbaren Info-PC und gemütlichen Bistro-Plätzen im Innen- und Außenbereich hat die Tourist-Information Berlin-Spandau weiter an Attraktivität gewonnen.

Einer von mehreren Synergieeffekten von Stadtmarketing und Tourismus stellt die turnusmäßige Erarbeitung von Branchenführern durch die Gesellschaft dar: So hat PfS in den vergangenen Jahren Gastgeberverzeichnisse, Stadtführungsübersichten und Gastro-Tipps sowie einen Shopping-Atlas herausgegeben – viele davon mehrsprachig – und vor allem über die Tourist-Information und deren Partner erfolgreich vertrieben.

Eine Bilanz der letzten zehn Jahre wäre unvollständig, würde man nicht die Positionierung von PfS im Internet betrachten. Nach einem umfangreichen Relaunch im Jahr 2007 steuerten bis heute über 850.000 verschiedene User Seiten wie www.partner-fuer-spandau.de oder www.spandau-live.de an. Auf letzterer ist übrigens die Online-Version der gleichnamigen Spandauer Programmbroschüre zu finden, mit über 6.000 Veranstaltungshinweisen jährlich. An Spitzentagen informieren sich bis zu 3.000 User auf den Partner für Spandau – Seiten.

Geschäftsführer der Partner für Spandau Gesellschaft für Bezirksmarketing mbH ist seit 2002 Sven-Uwe Dettmann. Sein Geschäftsführervertrag wurde von der Gesellschafterversammlung in diesem Monat bis 2015 verlängert.

Jubiläumsparty

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir 100“ lädt Partner für Spandau Gesellschaft für Bezirksmarketing am 30. Juli zum zehnjährigen Firmenjubiläum auf die 90jährige Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau zu einer Sommerparty ein.
Am letzten Juli-Samstag treten mit der „Anno-Rock-Band“ (17 Uhr) und der Frauenband „Die Gabys“ (20 Uhr) zwei nicht nur in Spandau bekannte Gruppen auf, die sich eindeutig den lauteren und rockigeren Tönen verschrieben haben. Zusätzliche Farbtupfer setzen die Orientalischen Tänzerinnen um Carola Al Jamal in den Bandpausen und ab 22 Uhr bei einer Tanzparty mit Highlights aus 1001 Nacht.
Schultheiss sorgt für kühle Getränke, die Imbissversorgung übernimmt die Eberswalder Wurst GmbH.

Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro – inklusive ein Freigetränk! – gibt es ab sofort im Kulturhaus Spandau (Mauerstraße 6) und in der Tourist-Information im Gotischen Haus (Breite Straße 32) – und natürlich an der Tageskasse ab 16 Uhr.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.