jugendtheaterwerkstatt spandau

3 Darsteller für Theaterprojekt im Falkenhagener Feld gesucht

Griechische Tragödie trifft in einer Bewegungschoreografie auf Berlin 2013

JugendTheaterWerkstatt
JugendTheaterWerkstatt

Noch 3 Darsteller gesucht! Am Do 25.04.2013 um 18 Uhr findet der Auftaktworkshop zu Willem Wassenaars neuer Inszenierung DIE GRIECHEN in der JTW statt. Dieser Termin ist neu. Daher bitte ich auch all die, die bereits generell zum Projekt angemeldet seid, meldet euch noch einmal für diesen neuen Termin bei mir an.

Bisher habe ich Zusagen von 7 jungen Frauen (Anna, Anita, Florentine, Katerina, Lena, Isabelle, Tamara) und 4 jungen Männern (Florian, Knut, Niklas, Nils). Wir suchen nun noch 3 weitere junge Männer im Alter von 17 bis 25 Jahren! Aber jungen Frauen, die bereits im Februar mit Willem gearbeitet haben, können sich auch noch bis Do 18.04. bei mir anmelden.

DIE GRIECHEN

  • vom Ensemble entwickelt – die griechische Tragödie trifft in einer Bewegungschoreografie auf Berlin 2013
  • Proben: 9. Mai – 20. Juni: 7 x donnerstags, 18.00-21.00 Uhr + täglich vom 29. Juli – 8. August, Vorstellungen 9. Aug. – 12.
  • Regie: Willem Wassenaar

‚I’ll let loose, I have such fury in me‘ Oedipus

Wir beschäftigen uns mit mehreren griechischen Tragödien. Die Themen, Geschichten und Charaktere von Ödipus, Antigone, Ajax, Agamemnon, Medea, Iphigenie und Elektra recherchierend, zerlegt das Ensemble die Texte, um ihre Geschichten in einem post-dramatischen Kontext zu präsentieren. Ein wesentlicher Bestandteil der künstlerischen Forschung ist die Frage, inwieweit eine Resonanz zwischen den klassischen Stücken und den autobiografischen Geschichten der Darsteller selbst sowie der Stadt Berlin im Jahr 2013 besteht. Existentielle Themen im Rahmen von Liebe, Krieg, Gewalt, Rache, Glauben, Schicksal, Mut und Sinn werden mit den Hoffnungen und Träumen einer jungen Generation kollidieren.

Wie soll man in einer Welt, die einen mehr und mehr überwältigt, seinen eigenen Überzeugungen treu bleiben und gemäß der eigenen Integrität handeln? Wie kann man, angesichts des unkontrollierbaren Chaos und Wahnsinns, als Einzelner und als Gesellschaft aufrecht stehen? Zusammen mit Regisseur Willem Wassenaar, bearbeiten die Darsteller autobiographisches Material als Teil der theatralischen Erfahrung. Elemente von Klang und Bewegungschoreografie treten in den Vordergrund in dieser spürbar wilden Achtbahnfahrt der griechischen Tragödien.

  1. Einführungsworkshop, Zeitplanung, Kennenlernen der Gruppe: Do 25. April, 18:00-21:00 Uhr
  2. Proben: 9. Mai – 20. Juni: 7 x donnerstags, 18.00-21.00 Uhr
  3. Endproben: Mo 29. Juli – Sa 3. August, Mo 5. August -Mi 7. August, General Probe 8. August
  4. Premiere Fr. 9. Aug. 19.00 Uhr

Vorstellungen auch Sa 10. Aug. 19 Uhr + So 11. Aug. 16 Uhr + Mo 12. Aug 14:30 Uhr

Kosten: Das Projekt wir über die VHS Spandau finanziert. Daher fallen Teilnehmergebühren von insgesamt 50 € pro TN an. Dafür gibt es aber in der Endphase auch ein leichtes Catering.

WILLEM WASSENAAR

Der junge niederländische Regisseur WILLEM WASSENAAR arbeitete in den Niederlanden, Spanien, USA, Neuseeland und Deutschland, u.a. mit der Auckland Theatre Company. Mit seiner Inszenierung von „Angels in America“ gewann er 2007 den Chapman Tripp Award als „Most Promising New Director of the Year“. Seit 2011 lebt und arbeitet Willem Wassenaar in Berlin, u.a an Schauspielschulen und am Deutschen Theater. Dort hatte soeben seine Inszenierung “ 2035 oder Mit 40 eröffne ich ein Hotel auf dem Mond“ Premiere.

JUGENDTHEATERWERKSTATT SPANDAU E.V.

  • Jugendtheater und Jugendkulturzentrum
  • Gelsenkircher Straße 20
  • 13583 Berlin-Spandau
  • Büro und Kartenvorbestellungen: 030 375 87 623
  • eMail: postfach@jugendtheaterwerkstatt.de
  • Hartmut Schaffrin
    Telefon 030 375 87 623
    Mobil 0177 245 1876
    schaffrin@jugendtheaterwerkstatt.de

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.