spekte-gruenzug-spandau-01.jpg

Die Arbeit der Spandauer Jugendliteraturjury

Endspurt für Leipzig

Spandauer-Jugendliteraturjury-2011

 

Alle 14 Tage treffen sich Jugendliche der Spandauer Jugendliteraturjury im Alter von 14 – 18 Jahren, diskutieren über aktuelle Jugendliteratur und benennen ihren Favoriten für den deutschen Jugendliteraturpreis.

Eine gespannte Stille liegt über dem Raum, als das Mädchen seinen Rucksack öffnet und das Siegerbuch zum Vorschein kommt. Schon beim ersten Blick ist klar: Das Buch „Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele“ hat gewonnen. Beifall und Jubel branden durch die Halle, noch bevor sie den Titel nennen kann. Besonders die Spandauer Jugendliteraturjury ist außer sich und will gar nicht mehr aufhören zu applaudieren: Ihr Favorit hat gewonnen!

Das war die Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises im letzten Jahr auf der Buchmesse in Frankfurt am Main. Und wie sieht es dieses Jahr aus?

Wir sind Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren aus Berlin und Brandenburg. Wir haben großen Spaß daran, uns durch die Bücherberge der aktuellen Neuerscheinungen zu lesen. Die Wogen schlagen hoch, wenn die literarischen und inhaltlichen Qualitäten der Jugendromane kontrovers diskutiert werden, bis dann die Entscheidung für unseren Titel fällt. Welcher Titel, bleibt bis zur Bühnenpräsentation auf der Buchmesse in Leipzig am 17. März ein Geheimnis.

Seit zwei Jahren sind wir Teil der deutschlandweiten Jury, die den einzigen Staatspreis der Bundesrepublik im Bereich Kinder- und Jugendliteratur vergibt.
Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, und etwas mehr über uns und unsere Arbeit erfahren möchten, können sie sich unter der Telefonnummer 90279-5526 bei unserer Teamerin Frau Rhein (Jugendbibliothek Spandau) melden.

Miriam Simon, Elisa Zimmermann

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>