Stärken vor Ort: LOGO

Kinder- und Jugend-Stadtteilfest in der Wilhelmstadt

3. September 2011

Fest rund um den Földerichplatz

Stärken vor Ort
  • facebook
  • Google+
Stärken vor Ort

Am 3. September 2011 wird in der Zeit von 11.00 bis 19.00 Uhr in der Spandauer Wilhelmstadt ein Stadtteilfest stattfinden, das aus Fördermitteln des ESF-Förderprogramms STÄRKEN vor Ort finanziert wird. Der Eintritt ist frei! Jeder ist herzlich willkommen!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wird es am ersten Samstag im September wieder ein STÄRKEN vor Ort Stadtteilfest rund um den Földerichplatz geben. Ein buntes Bühnenprogramm, eine Hüpfburg, ein Fußballturnier, vielfältige Stände, Gaumenfreuden und unterschiedliche sportliche Aktivitäten laden Jung und Alt zu einem Besuch in die Wilhelmstadt ein.

Das Fest auf dem Schulhof der Christoph-Földerich-Grundschule wird um 11:00 Uhr von Frau Bezirksstadträtin Daniela Kleineidam eröffnet. Es präsentieren sich an vielen Ständen unter anderem die Mikroprojektträger des EU-Förderprogramms STÄRKEN vor Ort sowie aktive Vereine, Schulen und Träger der Wilhelmstadt. Erstmalig wird sich auch der bundesweit vertretene Verein für Gesundheitssport e.V. den Wilhelmstädtern mit einem eigenen Programm zum Mitmachen vorstellen.

Mit einer abwechslungsreichen Bühnenshow wird für gute Unterhaltung gesorgt und an den Ständen warten auf die Besucher kulinarische Überraschungen. Um 12.30 Uhr startet auf dem Bolzplatz des neu gestalteten Földerichplatzes ein Fußballturnier.

Zum STÄRKEN vor Ort Stadtteilfest Bezirksstadträtin Daniela Kleineidam:

„Mit dem Fest sollen den Wilhelmstädtern die positiven Ergebnisse der europäischen Förderung gezeigt und gute Kontakte im Stadtteil geknüpft werden. Europa findet nicht nur im fernen Brüssel, sondern auch ganz konkret vor Ort statt!“

Fragen zum Programm STÄRKEN vor Ort beantwortet gerne die Europabeauftragte des Bezirksamtes, Frau Uta Bohacek unter der Telefonnummer (030) 90279 – 2390 und per E-Mail an europa@ba-spandau.berlin.de.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.