Varianta-Theater in Spandau

Modenschau und Kostümversteigerung in der Spandauer Altstadt

15. April 2012
15:00bis20:00

Kaffee und Kuchen beim Theater Varianta im alten Kant-Gymnasium

Varianta-Theater in Spandau
  • facebook
  • Google+
Varianta-Theater in Spandau

Die Theatersaison im Kantgymnasium geht im April in die letzte Runde, denn beim Spandauer Volkstheater Varianta fällt am 15. April der letzte Vorhang für das Berliner Volksstück „Et jeht doch nischt über die Familie“.

Fest nach der letzten Vorstellung

Mit einer Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Theaters und einem großen Fest wird die Derniere (letzte Darbietung einer Inszenierung an einem Spielort) ab 15 Uhr gefeiert. Nach der endgültig letzten Vorstellung wird anschließend mit Kaffee, Kuchen und auch Herzhaftem gefeiert. Die Künstler sind anwesend, stehen den Gästen Rede und Antwort und blicken gemeinsam auf eine erfolgreiche Theatersaison zurück. Um 18 Uhr beginnt die Versteigerung aus dem Varianta-Fundus. Während einer Modenschau werden rund 50 Stücke aus der reichhaltigen Kostüm-Schatzkammer gezeigt, die bei der anschließenden Versteigerung unter den Hammer kommen. Als Auktionator und Conférencier wird der charmante Garderobier des Theaters die Moderation übernehmen.

Die Einnahmen dieser Veranstaltung, bei der auch die Schauspieler auf ihre Gagen verzichten, werden insgesamt in eine zeitgemäße Theaterausstattung investiert. Neue Lausprecher und Scheinwerfer für den Theatersaal sowie Podeste und Scheinwerfer für die Kabarettbühne sollen davon angeschafft werden.

3000 Zuschauer sahen das Stück „Et jeht doch nischt über die Familie“

Zufrieden könnten sich die Vorsitzenden des Theatervereins Christiane Felix Pohl und Sonja Klever sowie Spielleiter Heinz Klever Mitte April zurücklehnen. Aber es bleibt wenig Zeit, sich auf den verdienten Lorbeeren auszuruhen. Das Kabarettprogramm läuft weiter, wird stets aktualisiert und legt den Finger mit seinem Humor „made in Spandau“ bis Ende Juni den Finger auf die politischen Wunden. Die genauen Spieltermine sind im Internet unter www.theatervarianta.de zu finden.

Nachdem rund 3000 Zuschauerinnen und Zuschauer in dem Stück „Et jeht doch nischt über die Familie“ den Bau der Berliner Mauer und dessen Auswirkungen bei der Familie Jannowitz miterlebt haben, dürfte in der neuen Theatersaison der Mauerfall von 1989 thematisiert werden. Politisch, authentisch und mit einer kräftigen Prise Humor gewürzt – so dürfen wir uns schon jetzt auf die kommende Theatersaison bei Varianta freuen.

Wer seine ganz persönliche 89er-Mauerfall-Geschichte in das Theatergeschehen einbringen möchte, kann bei der Gestaltung des neuen Stückes mitwirken und seine Geschichte per E-Mail an info@theatervarianta.de einsenden.

 

 

 

Spandau heute – April 2012

 

Spandau heute - April 2012
  • facebook
  • Google+
Spandau heute - April 2012

 

Spandau heute – Ausgabe April 2012 als PDF

 

Artikel der gedruckten Ausgabe von Spandau heute werden nach und nach auch online veröffentlicht.

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel: 0177 / 510 11 29

E-Mail: info@spandau-heute.de

 

Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau
  • facebook
  • Google+
Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau

Lesezeichen aus Spandau

 

Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk

Postkarten aus Spandau

 

About Spandau-heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.