Aktion „5 vor 12“ - Aktion gegen Rassismus in Deutschland: Helmut Kleebank (Foto: Ralf Salecker)

Spandau gegen Rassismus

Mit der Aktion „5 vor 12“ machen türkische Organisationen auf den „Alltagsrassismus“ aufmerksam

Aktion „5 vor 12“ - Aktion gegen Rassismus in Deutschland: Helmut Kleebank (Foto: Ralf Salecker)
Aktion „5 vor 12“ – Aktion gegen Rassismus in Deutschland: Helmut Kleebank (Foto: Ralf Salecker)

In Spandau rückten der Verein Spandauer Neustadt e.V. und der türkische Bund mit der Veranstaltung „5 vor 12“ den alltäglichen Rassismus ins Blickfeld der Bürger. Spandauer Bürger waren aufgerufen, dort, wo sie waren, um 5 vor 12 etwas zu untenehmen. Vor dem Rathaus Spandau stiegen 100 Luftballons als Zeichen in den Himmel.

Dazu der Verein Spandauer Neustadt e. V.:

Zeichen gegen Rassismus und Rechtspopulismus

Noch immer geht die größte Gefahr für unsere Demokratie von Rechts aus. Deshalb ist es wichtig und notwendig vielfältige Aktionen gegen Ausgrenzung, Rassismus, Antisemitismus und Gewalt zu planen und durchzuführen. Altkanzler Schröder nannte dies in seiner Amtszeit als Bundeskanzler einen Aufstand der Anständigen.

Dazu erklärt der Vorsitzende von Spandauer Neustadt e. V. Bröckl:

„Das ständig wachsende Potential des organisierten und aktionsbereiten Rechtsextremismus und die stetig steigende Gewaltbereitschaft der unorganisierten Szene, sowie der Verharmlosung dieser Entwicklung in Politik und Medien lassen uns an der bundesweiten Protestaktion am internationalen Tag gegen Rassismus teilnehmen. So wurden in den letzten Jahren von dieser Bundesregierung Gelder für Projekte gegen Rechts erheblich gekürzt, so dass viele sinnvolle Programme nicht mehr durchgeführt werden können z.B. EXIT. (Aussteigerprogramm). Unverständlich ist für uns ebenfalls, dass diese Bundesregierung nicht die Kraft aufbringt, einen eigenen Verbotsantrag gegen die NPD in die Wege zu leiten.“

Der Stadtteilverein Spandau Neustadt e.V. möchte ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Rechtspopulismus setzen und wird weiterhin Aktionen organisieren.

Dazu erklärt der Spandauer Bezirksbürgermeister Kleebank:

„Ein herzliches Dankeschön geht an den Türkischen Bund Berlin/Brandenburg sowie an den Neustadt e.V. für die Unterstützung bei der diesjährigen Aktion 5 vor 12 gegen Rassismus vor dem Spandauer Rathaus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Ballons hochsteigen lassen und damit ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Dafür danke ich allen Beteiligten sehr herzlich.“

Spandau Neustadt e. V.

  • Uwe Bröckl
  • Lynarstrasse 38
  • 13585 Berlin

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.