Freilichtbühne an der Zitadelle (Foto: Ralf Salecker)

Umsonst und draußen 2015 auf der Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau

12. Juli 2015
11:00
19. Juli 2015
11:00
26. Juli 2015
11:00
2. August 2015
11:00
8. August 2015
11:00
16. August 2015
11:00
23. August 2015
11:00
30. August 2015
11:00
6. September 2015
11:00
13. September 2015
11:00

Kostenlos aber nicht umsonst! – beim 16. Spandauer Kultursommer

"Umsonst und draußen" auf der Freilichtbühne an der Zitadelle (Foto: Ralf Salecker)
„Umsonst und draußen“ auf der Freilichtbühne an der Zitadelle (Foto: Ralf Salecker)

Die Freilichtbühne ist ein kulturelles Kleinod im Schatten der Renaissancefestung, welches leider viel zu leicht übersehen wird. Verborgen hinter Bäumen bietet die Freilichtbühne an der Zitadelle ein Programm, welches sich nicht zu verstecken braucht. Jahr für Jahr wird auf dieser einzigartigen Bühne vom Kulturhaus ein abwechslungsreiches Programm organisiert. Ein äußerst beliebter Programmpunkt des Spandauer Kultursommers ist die Veranstaltungsreihe „Umsonst & draußen“. Auch 2015 geht es mit diesem Angebot weiter.

Umsonst steht im Sinne von kostenlos. Bei freiem Eintritt kann ein sehr vielfältiges Kulturprogramm auf der Freilichtbühne an der Zitadelle genossen werden. Wegen der notorisch schwierigen Finanzsituation von Kulturbetrieben ist ein solches Angebot nicht hoch genug einzuschätzen. Wem die künstlerischen Auftritte gefallen, darf trotzdem gerne eine kleine Spende leisten. Der Eintritt ist also bei Umsonst und draußen immer frei(willig).

Britta Richter, die Leiterin des Kulturhauses Spandau, rief diese Veranstaltungsreihe 2012 ins Leben. Sie war ein großer Erfolg. So ist es kein Wunder, wenn es auch 2014 wieder heißt „Umsonst & Draußen“! Auch in diesem Jahr stehen regionale Künstler wieder im Vordergrund.

Programm „Umsonst & draußen“ 2015

  • 12.7.2015, 11 Uhr, Liederkreis Spandau, Konzert
    Der Liederkreis Spandau singt seine schönsten mehrstimmigen Lieder und Chorsätze. Jeder der Freude am Singen hat, ist im offenen Liederkreis im Kulturhaus Spandau willkommen. Denn mit Spaß am Singen entsteht der schönste Klang und aus schüchternen Liederfreunden werden selbstbewusste Sängerinnen und Sänger.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 19.7.2015, 11 Uhr, Spandauer Blasorchester 1960 e. V., Konzert
    Mit großem Repertoire tritt das Spandauer Blasorchester 1960 e. V. vor das Publikum. Das Orchester schätzt sinfonische Blasmusik und setzt sich mit anspruchsvoller und moderner Literatur auseinander. Komponisten aus Großbritannien, Frankreich, USA und Russland stehen 2015 auf dem Programm.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 26.7.2015, 11 Uhr, Spandauer Seniorenorchester, Konzert
    Summertime – Schöne Musik in schöner Umgebung.
    Das Spandauer Seniorenorchester beteiligt sich nun schon seit mehreren Jahren an dieser Konzertreihe Umsonst & Draußen. Die durch Akkordeon, Flöte und Klarinette erweiterte Bigband, spielt Tanzmusik und Jazz. Die 21 Musiker sind versierte Amateure, mit jahrelanger Erfahrung in diversen Bigbands und Tanzmusikensembles.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 2.8.2015, 11 Uhr, Family & Friends, Konzert
    Gospel with heart and soul
    Nach einer Familienhochzeitsfeier in der Familie der Chorgründerin Rita Giannini, bei der ausschließlich Familienmitglieder Gospel-Songs sangen, waren Sänger/innen und Gäste so angetan, dass man beschloss weiterzumachen. Aber nur zu acht, ohne Chordirigent war das schwer zu stemmen. Also öffnete sich die Family und es kamen viele tolle Sänger/innen eben die Friends und eine Chordirigentin dazu. Das war 2003 und ab da ging es richtig los.
    Derzeit hat der Chor 25 Mitglieder im Alter von 20 bis 60 Jahren. Genauso gemischt wie das Alter der Chormitglieder ist auch das Repertoire. Vom klassischen Gospel und Spiritual bis zum zeitgenössischen Gospel z.B. von Kirk Franklin, aber auch deutschen und afrikanischen Gospel, ist alles vertreten. Was alle Mitglieder eint ist die Freude am gefühlvollen Singen, Gospel with heart and soul.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 9.8.2015, 11 Uhr, Jazz Company Berlin, Konzert
    Die Band besteht seit 1979 und hat erfolgreich ihren Beitrag zur Berliner Jazzszene beigetragen.
    Die meisten Titel der heftig swingenden Bigband werden speziell für diesen Klangkörper arrangiert und komponiert, zum großen Teil von Musikern aus den eigenen Reihen. Das Spektrum reicht von Jazzstücken aus den frühen Zwanzigern bis hinein in die neunziger Jahre. Damit bringt die Band ca. 80 Jahre Jazzgeschichte zum Erklingen und es wird ständig an der Erweiterung des Bandrepertoires gearbeitet. Die Band hat sich zusammengefunden aus gestandenen Musikern, die sich für diese Art Musik immer wieder begeistern, dabei jedoch offen sind für interessante Arrangements anderer Genres.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 16.8.2015, 11 Uhr, Elektra singt, Konzert
    Mit Musik und guter Laune
    Eine musikalische Zeitreise mit der Privat-Theater-Gesellschaft Elektra. Freuen Sie sich auf Berliner Gassenhauer, bekannte Melodien aus Operetten und Schlager mit viel Schwung, auf bunte Kostüme, humorvolle Moderationen und auf Überraschungen…
    Eintritt: Frei(willig)
  • 23.8.2015, 11 Uhr, Viva Musica Berlin, Konzert
    Seit 30 Jahren sind Viva Musica Kladow gemeinsam mit der Charlottenburger Singgemeinschaft auf den Bühnen des In- und Auslands unterwegs. Ob Musical, Volkslied, Operette oder Kirchenlied – die musikalische Palette der 60 Sängerinnen und Sänger ist beachtlich. Das Jubiläumskonzert zeigt einen Querschnitt durch das facettenreiche Repertoire aus drei Jahrzehnten.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 30.8.2015, 11 Uhr, Siemens Big Band, Konzert
    “You better SWING it!”
    Bei der Siemens Big Band swingt es, dass niemand ruhig auf dem Stuhl sitzen bleiben kann. Denn Spaß, gute Laune und vor allem allerfeinster Swing der 30ern und 40ern.sind Programm.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 6.9.2015, 11 Uhr, Jugendblasorchester Spandau e. V., Konzert
    Das Jugendblasorchester lädt zu einem Konzert mit Filmmusiken, Musical-Melodien und bekannten Klassikern.
    Das Orchester wurde 2004 gegründet und besteht aus ca. 35 Musikern. Die Kinder und Jugendlichen des Ensembles, im Alter von 10 bis 19 Jahren, werden von Erwachsenen unterstützt, die die Weiterentwicklung der verschiedenen Instrumentengruppen begleiten. Es geht um die Freude am gemeinsamen Musizieren, die das Orchester gerne auch bei seinen Auftritten mit dem Publikum teilen möchte.
    Eintritt: Frei(willig)
  • 13.9.2015, 11 Uhr, Frauenblasorchester Berlin, Konzert
    Acht Oktaven Lebenslust
    Das Frauenblasorchester Berlin ist eine weltweit einzigartige Erscheinung: Sechzig Frauen, die miteinander musizieren, Amateurinnen allesamt, mit Ausnahme der Dirigentin und studierten Klarinettistin Astrid Graf. Was sie vereint, ist die Leidenschaft für Musik, die viele Facetten hat: Mal Big Band, mal Jazz, mal World Music, mal Klassik, mal Pop. Nur eines niemals; typische Blasmusik im Dunst von Bierzelt und Aufmärschen
    Eintritt: Frei(willig)

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.