Quartiersratswahlen im Falkenhagener Feld Ost (Foto: Ralf Salecker)

Quartiersratswahlen im Falkenhagener Feld Ost 2014

20. März 2014
13:00bis19:00
24. März 2014
17:00bis17:30

Impressionen vom 1. Wahltag

Quartiersratswahlen im Falkenhagener Feld Ost (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Quartiersratswahlen im Falkenhagener Feld Ost (Foto: Ralf Salecker)

Der erste Wahltag im Falkenhagener Feld Ost im Klubhaus an der Westerwaldstraße ist sehr erfolgreich verlaufen. Ein paar Kandidaten stellten sich mit kurzen Redebeiträgen ihren Wählern vor.

Viele Bewohner des Falkenhagener Feldes Ost zeigen ein ausgesprochen großes Interesse, Veränderungen im eigenen Wohnumfeld selbst in die Hand nehmen zu wollen. Zwei der Kandidaten sind unter 30 Jahre. Auch dies ist ein gutes Zeichen. Viele Kandidaten für den Quartiersrat oder für die Aktionsfondsjury standen für Fragen zur Verfügung. Etwa doppelt soviel Kandidaten, wie für den Quartiersrat benötigt werden, stellten sich zur Wahl. Damit gestaltet sich hier eine echte Wettbewerbssituation, bei der nicht klar ist, wie der Quartierrat am Schluss zusammengesetzt sein wird.

Weitere Wahltermine im Falkenhagener Feld Ost

  • Ort: Stadtteilbibliothek, Westerwaldstr.9 13589 Berlin: 20. März 2014; 13:00 bis 19:00.
  • Letzte Möglichkeit zum Wählen! Ort: Klubhaus, Westerwaldstr.13 13589 Berlin: 24. März 2014; 17:00 bis 17:30. Anschließend Auszählung der Stimmen und Bekanntgabe der Ergebnisse mit Stadtrat Hr. Röding: ab 17.30 Uhr.

Was macht der Quartiersrat?

Die Mitglieder des Quartiersrates beraten Projektideen und entscheiden gemeinsam mit der Verwaltung über den Einsatz der Fördermittel des Programms “ Soziale Stadt“. Sie entwickeln auch eigene Projektvorschläge und beziehen sich dabei auf die für das Gebiet festgelegten Handlungsschwerpunkte. Der Quartiersrat wird für zwei Jahre gewählt und tagt i.d.R. einmal im Monat. Er besteht zu mindestens 51% aus Bewohner(inne)n des Gebietes und zu 49% aus Vertreter(inne)n lokaler Einrichtungen.

Was macht die Aktionsfondsjury?

Die Jury setzt sich aus Bewohnern zusammen, die über kurzfristige und schnell sichtbare Aktionen im Quartier entscheiden. Einzelne Vorhaben werden mit maximal 1000 €gefördert. Unterstützt werden z.B. diverse Feste und Märkte oder auch Anschaffungen die zur Verbesserung des Wohnumfeldes beitragen. Die Aktionsfondsjury wird für zwei Jahre gewählt und tagt i.d .R. alle zwei Monate.

Nachfolgend einige Fotoimpressionen von der Wahl im FF Ost und den Kandidaten

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.