Spandau putzt sich raus!

Bezirksamt und BSR sorgen im  für saubere Voraussetzungen

Der Frühling hat die Stadt erreicht und die Grünanlagen werden wieder stärker genutzt. Der Münsingerpark, der sich im letzten Abschnitt seiner Neugestaltung befindet, ist durch seine zentrale Lage nicht nur stark frequentiert, sondern auch sehr beliebt. Dem soll Rechnung getragen werden. So haben der Bezirk und die Berliner Stadtreinigung Maßnahmen für mehr Sauberkeit im Münsingerpark verabredet.

Mit 17 Papierkörben, die an Ruhezonen im gesamten Park durch die BSR installiert werden, hat jeder die Möglichkeit mitzuhelfen, die Parkanlage und das Umfeld sauber zu halten. Die Körbe sind nicht nur durch ihr orange gut sichtbar, Aufdrucke wie „Hau rein Spandau“ oder „Haufenweise gute Taten“ halten zur aktiven Nutzung an. Zusätzlich werden an den Hauptein- bzw. Ausgängen zwei sogenannte „Dog-Stations“ aufgestellt, die mit kostenlosen Tüten für die Hinterlassenschaften der Vierbeiner sowie deren Entsorgungsmöglichkeit ausgestattet sind.

Mit der Spandauer Aktion verbunden ist ein Pilotprojekt, bei dem die BSR leistungsgeminderte Mitarbeiter an allen Tagen der Woche einsetzt, die Abfälle von den Flächen des Münsingerparks einsammeln und die neu installierten Papierkörbe entleeren. Darüber hinaus werden sie noch Verschmutzungen im Altstadtbereich beseitigen.

Gemeinsam mit dem Geschäftseinheitenleiter der Straßenreinigung der BSR, Winfried Becker, wird Baustadtrat Carsten-Michael Röding den letzten Papierkorb am

  • Freitag, 16. April 2010 um 9.30 Uhr
  • am Eingang zum Münsingerpark (an der Ellipse)
  • 13597 Berlin – Spandau

montieren. Anschließend werden das bezirkliche Naturschutz- und Grünflächenamt sowie die BSR Mitarbeiter für Sauberkeit in der Parkgrünfläche sorgen.

Weitere Infos:    Bernd Müller (BSR) – 0171-227 22 11

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.