Spandaus Bio-Rasenmäher wieder im Einsatz

Spandaus Bio-Rasenmäher wieder im Einsatz

Beweidungsprojekt mit Wasserbüffeln wird fortgesetzt und erweitert

Spandaus Bio-Rasenmäher wieder im Einsatz
  • facebook
  • Google+
Wasserbüffel im Falkenhagener Feld mit Bauer Querhammer (Foto: Ralf Salecker)

Die großen asiatischen Wasserbüffel sind in Spandau inzwischen zu einem vertrauten Bild geworden. Nach nun fünf Jahren mit erfolgreichen Beweidungsprojekten kommen die biologischen Rasenmäher und die auf anderen Flächen grasenden Vierbeiner auch 2017 wieder zum Einsatz.

In den Tiefwerder Wiesen sind seit Mitte Mai Bulle Franz mit fünf Büffelkühen und dessen Nachwuchs bei der Arbeit. In den angrenzenden Flächen sind es drei Galloway-Rinder, die dort ihren Dienst gemeinsam mit fünf Ziegen tun. Auf den Freiheitswiesen stehen drei Wasserbüffel, Bulle Enno mit zwei Büffelkühen. Auch im nördlichen Teil des Spektegrünzugs, Höhe Freudstraße,  zwischen Stadtrandsiedlung und der Stadtgrenze zu Falkensee, wurden Mitte Mai drei Galloways auf die Wiesen gebracht. Am Fort Hahneberg stehen vier Galloways mit Unterstützung von 15 Ziegen sowie Heidschnucken und Guteschafen. Auf der Margareteninsel leisten wieder Guteschafe und Heidschnucken ihren Dienst an den Wiesen.

In Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Spandau e. V., den jeweiligen Landschaftspflegern, dem Straßen- und Grünflächenamt, dem Umwelt- und Naturschutzamt sowie der Obersten Naturschutzbehörde, wird diese Beweidung umgesetzt. Die Beweidung endet jeweils im Herbst.

Genießen Sie die Vielfalt und Schönheit der in Spandau eingesetzten Weidetiere.

Fotoimpression von den Wasserbüffeln im Falkenhagener Feld

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.