Seite auswählen

Kostenloser Stadtspaziergang durch die Altstadt

Auf den Spuren der Revolution von 1848 in Spandau

Auf den Spuren der Revolution von 1848 in Spandau

Auch in diesem Jahr findet der Altstadtspaziergang auf den Spuren der Revolution von 1848 statt. Es werden die Orte der Revolution angelaufen (zwischen 7 und 9 Positionen) und es erfolgen dann zur Revolutionszeit Erläuterungen. Der kostenlose Spaziergang wird von der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau durchgeführt. Er beginnt am Montag, dem 19. März 2018, um 17.00 Uhr in Carl-Schurz-Straße 2/6, also vor dem Rathaus Spandau und dauert etwa 90 Minuten.

Die Stadt Spandau war damals eine Stütze und Stärke der deutschen Demokratiebewegung, die ihren Höhepunkt in der Wahl von Parlamenten hatte. Die Havelstadt war sowohl in der Deutschen Nationalversammlung in Frankfurt am Main als auch in der Preußischen Nationalversammlung mit jeweils einem Abgeordneten vertreten. Beide gehörten dem Flügel der Demokratie- und Republikbefürwortern an.

In Brandenburg a.d.H. und in Spandau selbst spielte sich aber auch am Ende der Revolutionszeit die Flucht des Spandauer Bürgermeisters Zimmermann und die Kinkels aus dem jeweiligen Gefängnis ab.