Seite auswählen

Sanierung des Blindenrundwanderweges abgeschlossen

Die Baumaßnahme zur Sanierung des Blindenrundwanderweges entlang des Helen-Keller-Weges im Hakenfelder Wäldchen, ist abgeschlossen.

Bereits im Herbst 2011 wurde der erste Teil des Blindenrundwanderweges eingeweiht. Dieser wurde ein Jahr später erweitert und zusätzlich mit vier Hinweistafeln in Brailleschrift hergestellt und entlang des Weges aufgestellt.

Aufgrund des desolaten Zustandes wurde Ende des Jahres 2016 der Hauptweg von der Hakenfelder Straße bis zum Helen-Keller-Weg grundlegend saniert. Um zukünftige Schäden, die von Wurzeldruck ausgehen, zu vermeiden, wurde sowohl Wegbreite als auch Wegführung der Bestandssituation angepasst.  Die Zugänge der ansässigen Einrichtungen wurden in die Anlage eingebunden. Dieser Bauabschnitt wurde Ende Januar 2017 offiziell an die Besucher des Seniorenclubs übergeben.

In diesem Jahr wurde die Wegeschleife vervollständigt. Die Sanierung des Abschnittes entlang des Helen-Keller-Weges bis zum alten Gleisübergang wurde, entsprechend des Konzeptes des 1. Bauabschnittes von 2016, angepasst und bietet nun wieder eine barrierefreie Nutzung.

Finanziert wurde die Gesamtbaumaßnahme aus bezirkseigenen Mitteln für die Unterhaltung von Grünanlagen. Die Firma Märkisch Grün GmbH wurde für die Umsetzung der Obliegenheit beauftragt.

Zur offiziellen Übergabe an die Öffentlichkeit lädt Bezirksstadtrat Frank Bewig am Mittwoch, den 02. Mai 2018 um 10:00 Uhr  (Treffpunkt: Zugang Blindenrundwanderweg Helen-Keller-Weg, 13587) alle Interessierten herzlich ein.