Berliner Tatorte – Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

Ausstellung in der Spandauer Jugendbibliothek

Die Spandauer Jugendbibliothek zeigt von Mitte März bis Ende April die Fotoausstellung „Berliner Tatorte – Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“.

Der Fotograf Jörg Möller hat Orte rechter Gewalt in Schwarz/Weiss-Fotografien festgehalten. Die Fotos machen die erschreckende Alltäglichkeit der Angriffe begreifbar. Gleichzeitig sind sie ein Appell, nicht wegzuschauen, sich einzumischen und Hilfe zu holen, wenn Andere bedroht und angegriffen werden.

Die Ausstellung wird präsentiert in Kooperation mit „ReachOut“, der Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt, und dem „Runden Tisch Spandau für Demokratie und Toleranz“. Im Rahmen der Ausstellung werden sechs Spandauer Grundschulen Workshops zum Thema „Was ist fremd? Wer ist mir fremd?“ besuchen.

Die Ausstellung wird am 11. März 2010 um 17 Uhr eröffnet, der Eintritt ist frei.

Wann?

  • 11.3. – 30.4.2010

Eröffnung

  • 11. März 2010
  • um 17 Uhr

Wo?

  • Hauptjugendbibliothek Spandau
  • Carl-Schurz-Str. 13
  • 13597 Berlin

Kosten?

  • kostenfrei

Kontakt?

  • Gisela Rhein, Katharina Schleef
  • Tel.: 90279-5512

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist