Seite auswählen

Wir wäre es mit beruflicher Neuorientierung im Gesundheitsbereich?

Rathaus Spandau

Rathaus Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Am 1. März 2018 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr ermöglicht die Jobmesse für Gesundheit und Soziales im Bürgersaal im Rathaus Spandau von Berlin die Möglichkeit sich über den Gesundheitsbereich zu informieren.

Die Schirmherrschaft für die Jobmesse liegt in den Händen des Spandauer Bezirksstadtrates für Bauen, Planen und Gesundheit, Frank Bewig, der dabei eng mit dem Migrations- und Integrationsbeauftragten von Berlin Spandau, Danilo Segina, zusammen arbeitet.

Die Jobmesse ermöglicht einen ersten direkten Kontakt zwischen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie Menschen, die im Gesundheitsbereich tätig werden wollen. Zusätzlich gibt es Informationen zu Projekten und Angeboten bezüglich der Besonderheiten bei der Ausbildung und Beschäftigung von Migrantinnen und Migranten zur Seite.

Hier können Sie sich über Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in Gesundheits- und Sozialberufen informieren:

  • Arbeit ohne Ausbildung, z.B. Küchenhilfe, Servicekraft, Stationshilfe, Pflegehelferin und Pflegehelfer, Reinigungskraft, Transportmitarbeiterin und Transportarbeiter oder Sterilisationsassistentin und Sterilisationsassistent
  • Ausbildungsberufe, z.B. Physiotherapeutin und Physiotherapeut, Sozialassistentin und Sozialassistent, Erzieherin und Erzieher, Gesundheits- und Krankenpflegerin und -pfleger, Altenpflegerin und Altenpfleger oder Radiologieassistentin und Radiologieassistent
  • Weiterbildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote, z.B. für Berufsorientierung, Ausbildungsplatzsuche, Praktikumsplatzsuche, Arbeitsplatzsuche.

Eine Anmeldung zur Jobmesse im Rathaus Spandau ist nicht erforderlich. Wenn Sie bereits Bewerbungsunterlagen haben (z.B. einen Lebenslauf), bringen Sie diese gerne in Papierform mit. Auf Wunsch können Sie vor Ort einen individuellen Termin für einen umfassenden Check Ihrer Bewerbungsunterlagen vereinbaren.