Endspurt für 170 neue Stadtbäume in Spandau

170 Neue Stadtbäume für Spandau?

Berliner Kampagne hilft auch dem Bezirk

Endspurt für 170 neue Stadtbäume in Spandau
Endspurt für 170 neue Stadtbäume in Spandau

„Mehr Stadtbäume für Berlin“ ist eine Kampagne, die im neuen Jahr auch Spandau zu neuen Bäumen verhelfen wird. Bisher ist es so, dass mangels Geld mehr Bäume in den Bezirken gefällt, als nachgepflanzt werden. Stadtbäume für Berlin wirbt mit 100 x mehr Lebensqualität. Bäume sind uns lieb und teuer – zu teuer, als dass es genügend Nach- und Neupflanzungen gibt. Das gesteckte Ziel ist gewaltig. Bis 2017 sollen 10.000 zusätzliche Bäume die Berliner und Spandauer Straßen schmücken. Nur noch bis Ende Februar ist Zeit!

Die seit 2012 berlinweit laufende Stadtbaumkampagne hat bis Ende 2014 300.000 Euro an Spendengeldern zusammengebracht.

1200 Euro kostet ein Stadtbaum in den ersten drei Jahren

Vier Bezirke profitieren von der Kampagne für mehr Berliner Stadtbäume, Spandau gehört dazu. Einen „Haken“ hat die Geschichte allerdings. Nichts ist umsonst im Leben, so auch nicht bei den neuen Straßenbäumen für Spandau. 500 Euro an Spendenaufkommen sind notwendig, damit der Senat aus Landesmitteln den Rest für die Baumneupflanzung dazugibt. Stichtag ist der 28. Februar 2015. Mit dem Kauf eines Baums alleine ist es längst nicht getan. 1.200 Euro sind nötig, um einen neuen Stadtbaum zu pflanzen und die ersten drei Jahre zu pflegen. Ohne spendenbereite Spandauer wird es also keinen einzigen neuen Baum im Rahmen dieser Kampagne geben. In vier Berliner Bezirken werden 600 Orte für neue Bäume vorbereitet. 170 sind es in Spandau. Wer 500 Euro oder mehr spendet, kann sich unter den zur Verfügung stehenden Standorten seinen Lieblingsort im Bezirk selbst aussuchen.

Auf einer interaktiven Karte oder im vorbereiteten PDF-Dokument kann man schon einmal nachschauen, wo in welchem Spandauer Ortsteil der eigene „Wunschbaum“ stehen könnte. Die meisten Stadtbäume sind für Kladow und Staaken eingeplant, in Haselhorst und in der Wilhelmstadt mit Abstand die wenigsten. Je nach Standort ist die Art des Baumes schon vorher festgelegt.

  • Spandau: 7 Pflanzorte
  • Haselhorst: 3 Pflanzorte
  • Siemensstadt: 20 Pflanzorte
  • Wilhelmstadt: 4 Pflanzorte
  • Hakenfelde: 12 Pflanzorte
  • Kladow: 16+13+33 Pflanzorte
  • Staaken: 37+6 Pflanzorte
  • Falkenhagener Feld: 19 Pflanzorte

Weitere Informationen zur Stadtbaum-Kampagne:

  • Liste der Baumstandorte in Spandau für die 6. Pflanzperiode Frühjahr 2015 als PDF-Dokument
  • Interaktive Karte der möglichen Pflanzorte
  • Info Internet: www.berlin.de/stadtbaum
  • Telefon: 030 / 9025-1234
  • Mail-Adresse: stadtbaum@senstadtum.berlin.de

Spendenkonto der Stadtbaum-Kampagne

  • Empfänger: Landeshauptkasse Berlin
  • IBAN: DE13100500000193333333
  • BIC BELADEBEXXX
  • Berliner Sparkasse

Warum sind Bäume wichtig?

  • Eine ausgewachsene, etwa 80 bis 100 Jahre alte Buche mit ihren 120.000 bis 800.000 Blättern beispielsweise, produziert an einem Tag ungefähr 13 bis 15 Kilogramm Sauerstoff und deckt so den täglichen Bedarf von etwa zehn Menschen.
  • Über die Poren ihrer Blätter filtern Bäume Staub- und Schadpartikel aus der Luft heraus.
  • Bäume sorgen alleine durch ihre Anwesenheit für mehr Lebensqualität.
  • Sie sorgen für ein angenehmes Klima indem sie Schatten spenden und Feuchtigkeit an die Umgebungsluft abgeben.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist