Seite auswählen

Wahlergebnis: Die Sitzverteilung in der BVV steht fest

Rathaus Spandau

Das alleine sagt aber noch nichts …

Die Partei mit den meisten Stimmen stellt den Bezirksbürgermeister zur Wahl. Dies wäre in Spandau die CDU. Da die Mitglieder des Bezirksamtes, also auch der Bürgermeister, von der BVV gewählt werden, entscheiden möglicherweise andere Mehrheiten darüber, wer Bürgermeister im Bezirk werden kann. Helmut Kleebank könnte also neuer Bezirksbürgermeister werden, Carsten Röding hätte dann das Nachsehen. In der letzten Wahlperiode unterstützten sich CDU, FDP und Graue in einer Zählgemeinschaft. FDP und Graue haben es diesmal nicht in die Bezirksverordnetenversammlung geschafft. Entscheidend ist also das Stimmerhalten von Grünen, Piraten und DIE LINKE. Es bleibt also noch immer spannend.

Überraschender Neuzugang in Spandau mit 3 Sitzen sind die Piraten. Grüne konnten leicht zulegen, DIE LINKE blieb bei einem Vertreter in der BVV.

54 Mitglieder wird die neue BVV in Spandau haben. Die CDU verfügt über 23 Sitze, die SPD über 21. Spannend wird es, wie sich die anderen Vertreter bei einer Abstimmung verhalten. Spannend ist aber auch die Frage, ob die Piraten alle Sitze in der BVV besetzten können. Mit einem solch überwältigenden Erfolg haben selbst sie nicht gerechnet, weder für das Abgeordnetenhaus, noch in den Bezirken, dort sind sie in alle Bezirksverordnetenversammlungen gewählt worden.

 

Ergebnis der Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung Spandau

Ergebnis der Wahl am 18.9.2011 (vorläufiges Endergebnis)

Partei Angaben in % Sitze
CDU 36,7 23
SPD 34,7 21
GRÜNE 9,7 6
PIRATEN 6,7 3
DIE LINKE 3,2 1
NPD 2,1
FDP 1,6
SONSTIGE 3,0
Wahlbeteiligung 58,1

Ergebnis der Wahl am 17.9.2006

Partei Angaben in % Sitze
CDU 39,0 24
SPD 33,7 20
GAL 6,5 4
GRAUE 6,2 3
FDP 6,0 3
DIE LINKE, PDS 3,1 1
WASG 2,7
REP 2,3
Wahlbeteiligung 56,8

Ergebnis der Wahl 2001

Partei Angaben in % Sitze
CDU 41,9 25
SPD 36,9 22
FDP 7,8 4
GAL 4,5 2
PDS 3,7 2
REP 1,5
Sonstige 3,7
Wahlbeteiligung 68,5