Spandau – Bus wird Raub der Flammen

Explosion in der Falkenseer Chaussee

Die sommerliche Hitze zwingt nicht nur viele Menschen in die Knie. Nahe der Freudstraße in Spandau ging um 14.40 Uhr ein Gelenkbus der BVG-Linie 337 in Flammen auf und explodierte mit lautem Knall. Alle 15 Fahrgäste sind noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen. Der Busfahrer hatte die starke Überhitzung des Motors bemerkt und alle Passagiere rechtzeitig aussteigen lassen. Kurz darauf begann der Motorraum zu brennen. Die herbeigerufene Feuerwehr war innerhalb weniger Minuten zur Stelle und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle.

Das wäre nun der fünfte Bus der BVG, der innerhalb eines Jahres in Brand geriet.

Für einige Zeit musste der gesamte Verkehr auf der Falkenseer Chaussee über Freudstraße, Kraepelinweg und Stadtrandstraße umgeleitet werden.

Der in Brand geratene Bus ist ein Modell der  Citaro-Baureihe von Mercedes-Benz aus dem Jahr 2003. Bei den bisher in Brand geratenen Bussen handelte es sich um Modelle der Citaro-Reihe EN02. Nach den Brandursachen wird intensiv gesucht.. Um Brände in Zukunft schneller zu bemerken, sind die Modelle der Der in Brand geratene Bus ist ein Modell der  Citaro-Baureihe von Mercedes-Benz aus dem Jahr 2003. Bei den bisher in Brand geratenen Bussen handelte es sich um Modelle der Citaro-Reihe EN02. Um in Zukunft nicht von einem plötzlichen Brand überrascht zu werden, wurden die Modelle der Citaro-Reihe EN02 mit Brandmeldesensoren ausgestattet.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar