Verkehrseinschränkungen in der Wattstraße und im Jungfernheideweg

Fahrbahndecken werden erneuert

Verkehrseinschränkungen in der Wattstraße und im Jungfernheideweg
Verkehrseinschränkungen in der Wattstraße und im Jungfernheideweg

Das Straßen- und Grünflächenamt Spandau wird Straßenbauarbeiten in der Wattstraße und im Jungfernheideweg durchführen. Die vorhandenen Fahrbahndecken werden erneuert. Seitens der Berliner Wasserbetriebe werden Arbeiten an den Regenabläufen vorgenommen. Mit den Straßenbauarbeiten wurde die Fa. Dalhoff beauftragt.

Bei günstigen Witterungsbedingungen finden die Baumaßnahmen in der Wattstraße zwischen Jugendweg und Nonnendammallee vom 10.11. bis zum 29.11.2014 statt. Bei Regenwetter kann sich der Zeitraum für die Arbeiten verschieben. Arbeiten im Gehweg sind nur in Teilbereichen geplant.

Es erfolgt eine Vollsperrung der Fahrbahn zw. Jugendweg und Nonnendammallee.

Die Straßenbauarbeiten im Jungfernheideweg zwischen Popitzweg und Bahnbrücke werden vom 20.11. bis zum 28.11.2014 durchführt. Arbeiten im Gehweg sind hier nicht geplant.

Für diese Zeit erfolgt eine Vollsperrung der Fahrbahn im Jungfernheideweg zwischen Popitzweg und Jungfernheideweg 17 jeweils zwischen 6.00 bis 18.00 Uhr. Der Schwarzer Weg ist nur über den Quellweg erreichbar.

Außerhalb der Arbeitszeiten i.d.R. zwischen 18.00 und 06.00 Uhr werden Teile der Fahrbahn zum Parken freigegeben. Das halbseitige Gehwegparken ist während der Bauzeit nicht möglich, es kann auf der westlichen Fahrbahn geparkt werden.

Für einen ungestörten Bauablauf ist es jedoch erforderlich, dass ab 06.00 Uhr keine Fahrzeuge mehr im Baustellenbereich parken, diese müssen kostenpflichtig umgesetzt werden.

Baustadtrat Carsten Röding führt aus:

„Die Verkehrsteilnehmer bitte ich um Verständnis für die Nutzungseinschränkungen der Straße. Nach Abschluss der Arbeiten wird für alle Verkehrsteilnehmer eine deutlich spürbare Verbesserung eintreten.“

About pressemitteilung