Seite auswählen

Ein Kunstwerk zum Spielen: „Fass die Havelkuh“

Ein Kunstwerk zum Spielen: „Fass die Havelkuh“ (Foto: Spandau heute)

Ein Kunstwerk zum Spielen: „Fass die Havelkuh“ (Foto: Spandau heute)

Seitdem das Spandau-Spiel mit seiner Reise durch die Straßen und Plätze der Zitadellenstadt im letzten Sommer in den Spandau Arcaden Premiere hatte, hat es zusammen mit den Initiatoren und Erfindern schon an vielen Stationen Halt gemacht. Gespielt wird an einem Spieltisch, der als Mosaikarbeit von dem freischaffenden Künstler Marcel Krüßmann geschaffen worden ist und die markanten Punkte der Zitadellenstadt abbildet. Es gilt, die Havelkuh zu fassen und damit das Siel zugewinnen. Die Havelkuh, eine Erfindung der Grafik Designerin Susanne Babst, ist der Dreh- und Angelpunkt auf der Reise durch die Zitadellenstadt. Als Kuh von Welt und Spandauerin mit Herz lässt sie sich nicht so leicht fangen, denn sie streunt durch Spandaus Straßen.

Bei dem Spandau-Spiel kann stets etwas Unerwartetes auftreten. Denkt man, man hat das große Los gezogen, passiert etwas Unvorhergesehenes. Da kann schon mal ein Waschbär auf der Insel Eiswerder Reißaus nehmen oder der Festumzug in der Gartenstadt Staaken kommt durch eine Straßensperre ins Stocken…

Jeder Spieler steigt im Spandauer Rathaus ein, bevor der Streifzug durch Spandaus Ortsteile beginnt: Pichelsdorf, Falkenhagener Feld, Staaken, Gatow und Kladow, die Altstadt und von dort zur Zitadelle. Wenn man allerdings Pech hat, landet man ohne Termin im Bürgeramt…

Bei den Spandau-Fragen lernt nicht nur der Spandau-Kenner etwas dazu, auch die Touristen bekommen eine Menge Insiderwissen mit auf den Weg.

Öffentliche Spieltermine für das Spandau-Spiel bietet das Gotische Haus am 10. Mai, 2. August und 30.August jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Ihr an. Am Samstag, den 5. Juli wird die Havelkuh  in Kladow bei der Sommerveranstaltung „Jazz am Hafen“ gefasst.

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel: 01775101129

E-Mail: info@spandau-heute.de